Chronik der Magdeburger Straßenbahn

01.12.1881
Streckenverlängerung Sudenburg • Bergstraße
Der Sudenburger Streckenast wird um 0,5 km vom Depot Sudenburg bis zur Bergstraße verlängert. Um die auf dem Abschnitt Depot Sudenburg • Bergstraße herrschende Steigung zu überwinden, werden durch die Magdeburger Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft vier kleinere Wagen beschafft, die auf diesem Abschnitt verkehren sollen. Am Depot Sudenburg wird ein Umsteigepunkt eingerichtet.
1882
Petition für elektische Tram
Die Bewohner der Stadtteile Großer Werder, Friedrichstadt und Wilhelmstadt (Stadtfeld) richten eine Petition an den Magistrat der Stadt zum Bau einer elektrischen Straßenbahn.
02.04.1884
Baubeginn Ost-West-Verbindung
Die Magdeburger Trambahn-Actien-Gesellschaft wird gegründet und es wird der Bau einer Ost-West-Verbindung begonnen.
12.11.1884
Eröffnung Ost-West-Verbindung
Die beiden durch die Magdeburger Trambahn-Actien-Gesellschaft errichteten Ost-West-Verbindungen werden eröffnet. Sie verlaufen von der Großen Diesdorfer Straße zum Heumarkt und von der Olvenstedter Straße zum Großen Werder. Das Depot der Magdeburger Trambahn-Actien-Gesellschaft befindet sich in Wilhelmstadt (Stadtfeld).

Für die zwangsläufige Nutzung der auf den Breiten Weg befindlichen Gleisanlagen der Magdeburger-Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft muß die Magdeburger Trambahn-Actien-Gesellschaft eine Benutzungsgebühr entrichten.
1886
Pferdebahn
Eröffnung Tränsberg • Hasselbachplatz
Zwischen dem Hasselbachplatz und dem Tränsberg wird durch die Magdeburger Trambahn-Actien-Gesellschaft eine weitere Pferdebahnlinie eröffnet. Eine Verbindung zu den Gleisen der Magdeburger Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft wird vorerst nicht geschaffen.
01.06.1886
Leipziger Straße
Eröffnung Halberstädter Straße • Südfriedhof
Die Magdeburger Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft eröffnet eine Pferdebahnlinie zwischen der Halberstädter Straße und dem Südfriedhof.
14.06.1886
Eröffnung Dampfstraßenbahn
Dampfstraßenbahn Heumarkt • Herrenkrug
Zwischen Heumarkt und dem Herrenkrug wird durch die Magdeburger Trambahn-Actien-Gesellschaft eine Dampfstraßenbahnlinie eröffnet.
1888
Vierachsiger Beiwagen Nr. 38
Sommerwagen
Die Magdeburger Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft beschafft 16 Sommerwagen, welche bei den Fahrgästen einen hohen Beliebtheitsgrad erreichen.

Um den gestiegenen Ausflugsverkehr zum Herrenkrug zu beherrschen, werden für die Dampfstraßenbahnlinie acht große vierachsige Beiwagen angeschafft.